11 Kommentare zu “Kreativitätshilfe wird belohnt!!!

  1. Pingback: Fotos von Birgit Engelhardt

  2. 1. ich wollte schon immer mal auf einer brücke gehen, meine kamera an einem seil festbinden… „10 sek auslößer“ an schalten und 1-2cm übers wasser anhalten.

    hoch holen.. gucken was das foto hergibt.

    2. durch die stadt laufen und aus dem handgelenk fotos machen ohne vorher durch den sucher zu schauen.

    3. eier, wasserflaschen, tetrapak.. irgendwas, wasauf dem boden kaputt geht und „spritzt und splitter“ fotografieren.

    lg

    markus

  3. 1) also für meine erste Idee bräuchte man entweder einen funkgesteuerten Selbstauslöser, oder man sollte zu zweit sein.
    In einen ICE gehen und wenn der so richtig schnell fährt und man im Gang steht springt man hoch und lässt sich fotografieren. das was in diesem Moment passiert wäre bestimmt interessant.

    2) sich in eine große Tonne setzen mit Kamera und diese Tonne dann einen kleinen Hügel runterrollen lassen und dabei fotografieren – nach innen nach außen egal

    3) sich in eine Menschenmenge in der Fussgängerzone stellen und ganz laut schreien. Dann die Gesichter der Menschen festhalten als Foto.

  4. bau dir ein gestell auf/an einem besenstiel oder ähnlichem, mach da dran die cam fest. halte das ganze hoch und löse per kabelfernauslöser aus. das ganze bitte in einer gut besuchten fußgängerzone. funny! 🙂

  5. Geh auf die Standards und mach ein 365-Projekt. Nimm irgendeinen Gegenstand und fotografiere ihn ein Jahr lang jeden Tag an einem neuen Ort, in einer neuen Situation, neu umgesetzt.
    Sicherlich sind die Leser bereit, dich zu schubbsen, wenn du mal nachlassen solltest und einen Tag nicht sofort ein Foto da ist 😉

  6. Kamera am Auto festmachen und damit durch die Gegend fahren, Nachts. Blende soweit zu wie geht und ISO ganz klein damit man möglichst lange Aufnehmen kann. Ich habs mal mit meiner DP1s probiert, mehr wie 15sec. kann die leider nicht 😦
    Sieht für einen ersten Test aber ganz lustig aus: http://christof.de.com/2010/09/cruisen Du kannst das dann natürlich viel besser umsetzen!

    Die Idee mit dem Schreien in der Fussgängerzone fand ich zugegebenermaßen sehr genial ;))

    Du kannst auch mal versuchen, eine kleine Kamera am Kopf (oder Brust) zu befestigen und diese automatisch alle xsec auszulösen. Das ganze gibt dann einen Zeitraffer über Deinen Tag aus Deiner Sicht!?! Für Android-Handys soll es eine passende Applikation geben, aber mit Android kenne ich mich nicht so aus.

  7. Auch lustig (hat aber schoneinmal jemand gemacht): Einwegkamera mit der Post verschicken und instruktionen für die Postmitarbeiter draufschreiben, dass jeder der das Ding in der Hand hat, ein Foto machen soll. Ich weiss nicht mehr, wo ich das gesehen habe, aber die Bilder waren sehr interessant, waren halt verschiedene Postleute in verschiedenen Verteilstationen drauf. Kennt das einer und hat den Link greifbar?

  8. Pingback: NEUES von der Kreativitätshilfe: „Melting Santa“ « conservedmoments

  9. Pingback: Von Blockaden, Melancholie und anderen Freunden… « conservedmoments

  10. Pingback: Neues von der Kreativitätshilfe: The End « conservedmoments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s